18. März – 17. April

THAUMATROP

Clara Bausch

Eintritt frei

Clara Bausch, 2016
Clara Bausch, 2016
Faltblatt "Thaumatrop" von Clara Bausch, 2016
Faltblatt "Thaumatrop" von Clara Bausch, 2016
Ausstellungsansicht "Thaumatrop" von Clara Bausch, 2016
Ausstellungsansicht "Thaumatrop" von Clara Bausch, 2016
Ausstellungsansicht "Thaumatrop" von Clara Bausch, 2016
Ausstellungsansicht "Thaumatrop" von Clara Bausch, 2016
Ausstellungsansicht "Thaumatrop" von Clara Bausch, 2016
Ausstellungsansicht "Thaumatrop" von Clara Bausch, 2016

Ausstellungseröffnung: Donnerstag, den 17. März 2016, 19 Uhr
Begrüßung: Jana Borkamp, Bezirksstadträtin für Kultur und Weiterbildung
Einführung: Constanze Musterer, Kunsthistorikerin


Gleich einem Thaumatrop, bei dem zwei Bilder durch Bewegung zu einem verschmelzen, schafft Clara Bausch in ihren Foto- und Filmarbeiten Freiräume für visuelle Illusionen. Mit der Kamera durchdringt die Künstlerin Oberflächen, vervielfacht Perspektiven und überlagert Geschichten. Oszillierend zwischen Collage, Doppel-belichtungen und Text entwickeln Ihre fotografischen Durchleuchtungen eine faszinierende Ästhetik mit oft verstörenden Sujets. Ein Konglomerat an Bildgeschichten, die jedoch fragmentarisch bleiben. Ihre analogen Filmarbeiten evozieren bewusst Erinnerungen an die Geschichte des Kinofilms. Auch hier setzt die Künstlerin Abstraktion und Narration nebeneinander. So rhythmisieren, trennen und verbinden zugleich, weiße Zwischenbilder einzelne Szenen, wodurch sich die malerische Wirkung der Bildsequenzen verstärkt während sich ein abstrakter, kreativer Raum öffnet. Festgehaltene Momente, isolierte und verschobene Perspektiven im Dialog mit dem gelenkten Zufall hinterfragen hier Zeit und Raum. Constanze Musterer


Donnerstag, 31. März 2016, 20 Uhr
Double Take
Kurzfilmprogramm:
Alle Tage wieder - Let them Swing (unvollständige Arbeitskopie) von Margaret Raspé / S8 / 1974 / 21 Min
Ritournelle von Christopher Becks & Peter Miller / 16mm/ 2012 / 3:30 Min
The Masked Monkeys von OJOBOCA - Anja Dornieden & Juan David González Monroy / 16mm / 2015 / 30 Min
Zakerat Abad el Shams / A Stroll Down Sunflower Lane von Mayye Zayed / Digital / 2016 / 14 Min


Sonntag, 17. April 2016, 16 – 20 Uhr
Finissage


Clara Bausch
1982 geboren in Berlin / Studium an der Universität der Künste in Berlin und am Central Saint Martins, University of the Arts, in London /
2005 Mitbegründerin von Labor Berlin e.V., ein kollektives Labor und Plattform für die eigenständige Arbeit mit analogem Film, seitdem
aktives Mitglied / 2009 Meisterschülerin bei Lothar Baumgarten / lebt und arbeitet als freischaffende Filmemacherin und Künstlerin in Berlin / Ausstellungen und Beteiligung in Filmprogrammen u.a. in Berlin, Frankfurt, Warschau und Cairo


Eine Ausstellung in der Reihe "von mir aus", die seit 2004 Künstlerinnen aus Friedrichshain-Kreuzberg präsentiert.

Mit freundlicher Unterstützung der Senatskanzlei-Kulturelle Angelegenheiten, Ausstellungsfonds Kommunale Galerien.