17. April – 15. Mai

STUDIO OTTO NAGEL

Malerei, Grafik und Dokumente aus 49 Jahren

Eintritt frei

Plakat "Studio Otto Nagel", 2009
Plakat "Studio Otto Nagel", 2009

Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 16. April 2009, 19 Uhr


Das Studio Otto Nagel wurde 1960 gegründet und erhielt im Beisein des Berliner Malers Otto Nagel seinen Namen. Otto Nagel war Autodidakt und das Studio war stets eine Einrichtung, in der Autodidakten und Freizeitkünstler sich unter fachkundiger Anleitung betätigen konnten. Es war zu allen Zeiten ein bürgernaher Anlaufpunkt für alle künstlerisch Interessierten. Über Jahrzehnte hinweg gab es spezifische Gruppen für Kinder und Senioren, mehrere Textil- und Keramikzirkel und war offen für Konsultationen, Lehrgänge und Werkstätten für Schüler. Exponate aus dem Studio wurden jährlich dreimal in Berliner Filmtheatern gezeigt sowie in der „Kleinen Volkskunstgalerie“ des Studios in über 250 Ausstellungen. Nach der Wende ist es in zunehmenden Maße künstlerische Heimstatt für Senioren und sozial Schwache geworden, die z.Zt. in 8 Gruppen tätig sind.