▣ 3. September – 9. September

PROTEST_IN_XHAIN

Forschungen, Aktionen und Meinungsbilder

Eintritt frei

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG - DESCHIDEREA EXPOZIȚIEI - sergi açılışı / Freitag – Vineri - Cuma 02.09.2016 16:00

Begrüßung - Mesaj de salut - Karşılama: Regine Sommer-Wetter_Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Bildung_BVV Friedrichshain-Kreuzberg - Președinta Comisiei pentru Cultură și Educație BVV Friedrichshain-Kreuzberg - Kültür ve egitim komisyon/ kurulun hava (ile ilgili) baskani BVV FK
Wir präsentieren unsere Meinungsbilder. Es sind alle eingeladen. - Prezentăm imaginile părerilor noastre. Cu toții sunteți invitați. - Sizlere düşüncelerimizi sunuyoruz. Herkes davetlidir.

Donnerstag, den 08.09.2016, 14:00-18:00 Uhr
ein künstlerischer Workshop zum PROTEST_Machen

Protestare, Lat.: aussagen, behaupten, bezeugen, erklären, feststellen, geltend machen, protestieren, versichern, zeugen, öffentlich bezeugen.

Das interdisziplinäre Projekt PROTEST_in_Xhain eröffnete Kindern und Jugendlichen einen Forschungs- und Kreativraum im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg im Rahmen dessen sie ihre eigenen Positionen und Lebenserfahrungen mit künstlerischen Mitteln öffentlich machen können.
„PROTEST_in_Xhain“ ermöglichte den Teilnehmer*innen eigene Ausdrucksformen für alternative Denkweisen und Handlungsformen zu formulieren.

Friedrichshain-Kreuzberg (kurz „Xhain“) ist ein Bezirk mit deutsch-deutscher PROTESTgeschichte. Xhain steht seit den 1960er Jahren für eine Kultur des PROTESTs, die das öffentliche Stadtbild nachhaltig geprägt hat: Viele Frei- und Alternativräume bis hin zum Mauerfall gehen auf PROTESTaktionen zurück.
Wir erforschten Spuren sichtbaren PROTESTes in den urbanen Landschaften und erhielten so unterschiedliche Einblicke in die Geschichte des Bezirkes Friedrichshain-Kreuzberg und den Lebensumfeldern der ehemaligen DDR und West-Berlins.
Die aus dem Workshop resultierenden Forschungen, Aktionen und Meinungsbilder werden nun im Projektraum der „alten feuerwache“ öffentlich präsentiert.
Aus den PROTESTtagebüchern und Meinungsbildern der Teilnehmer*innen stellen wir eine Publikation zusammen, die das 9-monatige Projekt für die Teilnehmer*innen und Öffentlichkeit nachhaltig archiviert.

Gefördert durch den Projektfonds Kulturelle Bildung Berlin

www.artsitas.de

Ein Projekt von art(s)istas in Kooperation mit
ALIA – Zentrum für Mädchen und junge Frauen, Wrangelstr. 84 A, 10997 Berlin
PHANTALISA – Raum für Mädchen und junge Frauen, Kadiner Str. 9, 10243 Berlin
alte feuerwache projektraum + Jugendclub, Marchlewskistr. 6, 10243 Berlin
Bürgerkomitee Weberwiese

--
art(s)istas ist eine Kooperation von annette hollywood und marisa maza. Durch den gemeinsamen Atelierstandort im Kunstquartier Bethanien (gefördert durch das Atelierprogramm des Berliner Senates) und Überschneidungen in ihrer künstlerischen Arbeit sowie Erfahrungen in der kulturellen Bildung haben sie die Gruppe art(s)istas gegründet. art(s)istas ermöglicht durch Projekte künstlerischer Bildung eine direkte Erfahrung von Kunst in der Auseinandersetzung mit Medienwelten im urbanen Kontext.

art(s)istas
annette hollywood – marisa maza
Kunstquartier Bethanien
Mariannenplatz 2
10997 Berlin
Germany
+49(0)30-26320987
info@artsistas.de

www.artsistas.de
www.kubinaut.de/de/profile/projekte/protest_in-xhain/