9. März – 24. April

POSITIONEN ZUM THEMA STADT

Stefanie Brükle, Juliane Heise, Claudia C. Lorenz

Eine Ausstellung in der Reihe von mir aus im Rahmen des Frauenfrühlings 2004, Künstlerinnen aus Friedrichshain-Kreuzberg

Eintritt frei

hinten: Stefanie Bürkle "Asia-Laden" Fototapete, 2004
hinten: Stefanie Bürkle "Asia-Laden" Fototapete, 2004
vorn: Installation von Juliane Heise, 2004
vorn: Installation von Juliane Heise, 2004

Ausstellungseröffnung: Montag, 8. März 2004, 19 Uhr


VERANSTALTUNGEN:

Mittwoch, 10.3.04, 12 Uhr
Stadtrundgang „Frauenaufbruch in Friedrichshain-Kreuzberg“
von den letzten Ruhestätten der berühmten Berliner Salonieren bis zu dem Ort, wo vor 100 Jahren der „Weltbund für Frauenstimmrecht“ gegründet wurde. Referentin: Claudia von Gélieu, FRAUENTOUREN

Donnerstag, 11.3.04, 20 Uhr
„Die 68erinnen – Porträt einer rebellischen Frauengeneration“
Kommunen, Kinderläden, Neue Politikformen im Westen
und die Kommune 1 Ost in der DDR.
Eine multimediale Lesung mit Ute Kätzel aus ihrem gleichnamigen Buch (Rowohlt Berlin, 2002).

Samstag, 13.3.04, 20 Uhr
„Die Ritterinnen“, D 2003, R: Barbara Teufel
Film (96’) mit Archivmaterial und aktuellen Interviews der „Ritterinnen“
Autonome Frauen-WG in der Kreuzberger Ritterstraße mit dem Motto „Leben, Politik und Liebe ohne Männer“ in den 80er Jahren. Was wurde aus ihren Visionen und Sehnsüchten dieser Zeit?
Vorfilm (10’): „Kehrwoche“, D 2000, R: Kerstin Ahlrichs