■ 20. Januar 2024 – 10. März 2024

HUMAN HABITATS

Anna Borgman & Julius Weiland

Termine

■ 11. Februar, 19:00 Uhr

Konzert | Bassonor

mit Raumkompositionen für tiefes Streichtrio und 3D-Partitur

Eintritt frei

Julius Weiland, Highdeck 2, 2022, Öl auf Holz, 50 x 40 cm
Anna Borgman, Think Tanks, 2021 (Detail), Foto: Nils Fabæk

Ausstellungseröffnung: Freitag, 19. Januar 2024, 19 Uhr
Einführung: Lena Fließbach, Kuratorin und Autorin


Die Ausstellung kreist thematisch um den architektonischen Stadtraum und zeigt Malereien von Julius Weiland sowie eine raumgreifende Installation von Anna Borgman. In beiden künstlerischen Positionen werden städtische Szenerien dargestellt, in denen alles aufs Wesentliche reduziert wird und die reine Geometrie und Farbe zurückbleibt. In Teilen von Weilands Werken werden Ausschnitte von sozialen Großsiedlungen gemalt – Räume gescheiterter Utopien. Durch das Fehlen jeglicher Spuren von Menschen erhalten die Bilder eine seltsam faszinierende und gleichzeitig unheimliche Atmosphäre.
Während Weiland sich mit dem Wohnen auseinandersetzt, lenkt Borgmans Installation „Think Tanks“ den Fokus auf die Versorgung der Menschen in Ballungsräumen. Die massiven silbernen Silos der Installation sind Abwandlungen typischer Speicher, die an den Rändern aller Großstädte zu finden sind. In der Alten Feuerwache setzen die Behälter einen räumlichen Akzent, die mit den Abbildungen der Räume in Weilands Gemälden korrespondieren.


Sonntag, 11. Februar • 19 Uhr | Konzert
Bassonor mit Raumkompositionen für tiefes Streichtrio und 3D-Partitur
Henry Mex (Komposition) • Kontrabass
Hui-Chun Lin • Violoncello
Christopher Zabel • Kontrabass
Eintritt frei


Sonntag, 10. März • 17 Uhr | Finissage
Separat zeigen wir den preisgekrönten Dokumentarfilm
Manufactured Landscapes von Edward Burtynsky
über menschengemachte Landschaften (2006)
Eintritt frei


Mit freundlicher Unterstützung durch die Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, Ausstellungsfonds Kommunale Galerien und Fonds Ausstellungsvergütungen für bildende Künstlerinnen und Künstler.