6. Mai – 4. Juni

DON’T FORGET ME NOT

Seminar Linn Schröder
Ostkreuzschule für Fotografie

Eintritt frei

Faltblatt "Don't forget me not", 2017
Faltblatt "Don't forget me not", 2017
Faltblatt "Don't forget me not", 2017
Faltblatt "Don't forget me not", 2017

Tina Bauer, Tilman Brembs, Kattrin Faber, Kerstin Hehmann, Judith Horn, Diana Juneck, Ania Kaszot, Alexander Klang, Irina Kholodna, Gunnar Krüger, Carola Lampe, Patricia Morosan, Melina Papageorgiou, Linn Schröder, Stefanie Reichelt, Jessica Wolfelsperger, Martina Zaninelli, Marie Zbikowska

Ausstellungseröffnung: Freitag, 05. Mai 2017, 19 Uhr

Zeit lässt sich nicht aufhalten, noch nicht einmal festhalten, oder doch? Die Sehnsucht nach der stillgestellten Zeit, der verlorene Augenblick und die Feier des Momentes waren die geistigen Paten der Fotografie. Und Fotografie nahm den Auftrag dankbar an. Sie materialisiert den Augenblick zur Erinnerung, wo doch nur Realität war. Was aber erinnern wir wirklich?
Was zeigen uns die Bilder? Die Kluft besteht fort und ist das Thema dieser Ausstellung. Sie beschreibt die prekäre Stellung der Fotografie zwischen Erinnerung und Wirklichkeit, zwischen Vergessen und Vergangenem.
Und thematisiert ganz nebenbei die Wandlung von der Sehnsucht nach der stillgestellten Zeit zur Sehnsucht moderner Prägung.


Finissage: Samstag, 03. Juni 2017, ab 17 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Ausstellungsfonds Kommunale Galerien und Fonds Ausstellungsvergütungen für bildende Künstlerinnen und Künstler.